letzte Änderung auf dieser
Seite: 16.06.2013

Besucherzähler seit
dem 30.12.2004:

counter

Datum / Uhrzeit:


(c) - Jens Haipeter
2004 -
 
Wie alles begann

Hier wird ein wenig aus der Geschichte der Entstehung von WBahn erzählt. Es war einmal...

Vor vielen Jahren bekam ich zu Weihnachten eine Modelleisenbahn geschenkt, wie viele andere Jungen in dem Alter auch, ich war damals 7 Jahre alt. Es war die Zeit, wo man gerade damit begann, Prozessoren zu entwickeln (Z8, Z80 und Konsorten), also schon sehr, sehr lange her. Damals glaubte ich sogar noch an ihn...(ein klein wenig).  Diese Zeit ist nun schon lange vorbei, woran ich heute glaube, ist egal...

Jedenfalls begann ich mich eines schönen Tages auch mit Elektrik und Elektronik auseinanderzusetzen, ca. ab der 6. Klasse, also mit 12, habe ich dann angefangen, kleine Sachen zu bauen. Eine Hardware-Automatik und vieles andere mehr. Irgendwann kam ich auf den Dreh, das es doch auch mit einem (damals als PC bezeichneten) kleinen Ding gehen müsste, es nannte sich SINCLAIR-ZX81 (wie der wohl in die DDR kam!), das war so zu Anfang/Mitte der 80-ziger Jahre des letzten Jahrtausends, in der vorletzten Dekade im chinesischen Jahres... Dem folgte ein KC87 (für Nichtkenner, das war ein “superbilliger” Heimcomputer aus dem Kombinat Mikroelektronik in der DDR)

Kurzum, es begannen einige Tests. Diese liefen zur vollen Zufriedenheit ab. Gescheitert ist das Projekt an einigen Unzulänglichkeiten des Sozialismus: Preise für bestimmte Sachen und noch schlimmer deren Verfügbarkeit. Diese Zeit war dann irgendwann auch einmal zu Ende und so geriet das Ganze erneut ins Rollen, nachdem ich durch Umzug und Familiengründung das Hobby Modellbahn erst einmal an den Nagel gehängt hatte. Mein Sohn war reif für eine Eisenbahn und wie die Väter so sind, machen sie da gleich wieder mit. Es sind 2 Anlagen daraus geworden, eine für Papa, eine für Sohn, welche da wohl die Größere war...

Auf dem Wohnzimmertisch probierte ich einige Sachen erneut aus, einige Probleme waren noch zu lösen, aber zu Beginn den Jahres 1994 lagen die Grundsätze fest. Der Anlagenbau war inzwischen auch schon etwas fortgeschritten. Hier ein paar Bilder davon:

image image image
image

zum vergrößern Bilder anklicken

Bilder oben: Die Anlage 2 Monate nach ihrem Baubeginn bis zum Endausbau Mitte 1997

Bilder unten: Der Start der letzen Fahrt vom Bahnhof und der allerletzte Zug mit immer noch funktionierender Automatik Anfang September 1998.

image image image

Hier ist der Steuerrechner zu sehen mit Steckkarten

image

nach oben

So ging das bis zum August/September des Jahres 1998, ein KC87 mit selbsterstellter Peripherie steuerte meine Anlage, das heißt den automatischen Bereich und die dort befindlichen Signale, letztere z.T. mit dem (fast) kompletten Vorrat an Signalbildern des Hl-Systems der DR. Einzig auf die weißen Signalbilder musste ich verzichten, da SMD-LED (weiß) damals noch nicht (oder nicht erschwinglich) zur Verfügung standen. Zu besagtem Monat folgte dann infolge Umzuges dieses hier, einige Fotos davon siehe oben:

image

Der Neubeginn:

nach oben

Aber bereits im November des gleichen Jahres begann der Neubau einer Anlage, die innerhalb eine Jahres Rohbaumässig fertiggestellt war:

image
image

Das linke Bild ist bereits von der neuen Anlage, im rechten Teil sind die E/A-Karten zu erkennen. Diese verfügen jeweils über 8 Ausgänge und 8 bzw. 16 Eingänge. Unterhalb (nicht sichtbar) ist der Porttreiber montiert. Von dort erfolgt die Ansteuerung der einzelnen Karten.

image

Links die beiden Bilder zeigen die Hauptplatinen und die einzelnen Portplatinen noch unter bzw. an der alten Anlage.

zum vergrößern Bilder anklicken

alle Fotos sind (c)-by J. Haipeter, ich bitte die Qualität zu entschuldigen, es sind hier in allen Fällen Scanbilder von Papierfotos.

nach oben

Demnächst geht es hier weiter...

image image

Links zwei aktuelle Aufnahmen des Haupttreibers und der Portplatinen (im eingeschalteten Zustand. (10/2005)

Diese letzte Anlage ist infolge eines Wasserschadens inzwischen auch wieder Geschichte. Dafür habe ich nun nach über 2 Jahren Pause begonnen, die Arbeit an WBahn mit der Nachfolgeversion WBahn2008 V_001.002.005 (erste Beta vom 01.01.2008) fortzusetzen.

Derzeit (Juni 2013) liegt das Gesamtprojekt erst einmal wieder auf Eis - wann und wie es weiter geht wird sich zeigen.